Foto © Andrej Reiser/Suhrkamp Verlag
THOMAS BERNHARD: "Wittgensteins Neffe".
Kommentierte Edition
Ein zwischen Dr. Peter Fabjan, dem Halbbruder, Erben und Nachlassverwalter Thomas Bernhards, dem Suhrkamp-Verlag und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2014 geschlossener Vertrag sah eine online-Publikation der Erzählung "Wittgensteins Neffe" (1982) vor.

Textgrundlage der Veröffentlichung ist die in der Bibliothek Suhrkamp erschienene Erstausgabe in dritter Auflage (1983), welche die letzte von Bernhard korrigierte und autorisierte Version darstellt.

Der annotierte Volltext wird durch einen Stellenkommentar und mehrere Register zu Ereignissen, Institutionen, Orten, Personen, Preisen sowie Werken ergänzt. Darüber hinaus enthält die Edition einen textgenetischen Teil. Die im Nachlass befindlichen Textträger, darunter zwei von Thomas Bernhard handschriftlich korrigierte Typoskriptfassungen, werden als Digitalisate mit den entsprechenden Transkriptionen wiedergegeben und ermöglichen die Rekonstruktion der Entstehungsgeschichte. Damit liegt die erste historisch-kritische Edition eines Werks von Thomas Bernhard vor.

LOGIN
Um alle Texte und Register ansehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein:


DANKSAGUNG
Unser Dank gilt Dr. Peter Fabjan (Gmunden) für die Zustimmung zur Wiedergabe von Materialien aus dem Nachlass sowie für zahlreiche Informationen. Für viele andere Auskünfte bedanken wir uns bei Dr. Roman Bucheli (Zürich), Univ.-Prof. Dr. Eberhard Gabriel (Wien), Maria Magdalena Heidenreich (Wien), Wolfgang Köchert (Wien), Mag. Wolfgang Kremslehner (Wien), Nora Mercurio (Suhrkamp-Verlag, Berlin), Catrin Neumüller-Wesemann (Wien), Andreas Maleta (Wien) und Dr. Dorothea Salzer (Wien). – Sehr geholfen haben uns auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgender Institutionen: Archiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Dokumentationsstelle für Neuere österreichische Literatur; Evangelisches Pfarramt A. B. Gmunden; Gemeindebüro der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Luthe/Deutschland; Handschriftensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek; Wiener Stadt- und Landesarchiv; Österreichisches Literaturarchiv. – Für ihr Engagement bedanken wir uns auch bei den Praktikanten Christian Kaserer und David Siegl.


MITARBEIT
Die Edition beruht auf der von 2014 bis 2018 vorgenommenen Digitalisierung des Thomas-Bernhard-Nachlasses; ohne den betreffenden Einsatz zahlreicher ehemaliger Mitarbeiter:innen hätte sie nicht erscheinen können. Besonders bedankt sei Gabriele Wappel für ihre umsichtige und sorgfältige Arbeit.

Herausgeberinnen: Barbara Tumfart, Silvia Waltl, Konstanze Fliedl
Implementierung: Andreas Basch
Webdesign: Anna Haidegger
Kontakt
ACE – AUSTRIAN CORPORA AND EDITIONS
acdh-ch - Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage
Sonnenfelsgasse 19
1010 Vienna

T: +43 1 51581-2300
E: Bitte klicken
Weitere Ergbnisse laden
0 Ergebnisse